Titelbild - Kurse

Download:


Das Jahresprogramm 2019 können Sie zum Ausdrucken als PDF-Datei herunterladen:

Kurse 2019




Bitte beachten:

aktuelle Änderungen
im Jahresprogramm
finden Sie auf der Webseite


Kurse 2019

Wochenendkurse 2019

6. – 7. April
Durch eine flexible Wirbelsäule zu mehr innerem und äußerem Gleichgewicht finden

Unser Wohlbefinden hängt sehr mit unserem inneren und äußeren Gleichgewicht zusammen.
In diesem Kurs arbeiten wir an unserer Fähigkeit, eine gute Balance zu finden und beizubehalten. Dieses setzt voraus, dass wir die Verbindung von den Füßen über die Wirbelsäule bis zum Kopf lebendig und bewusst wahrnehmen.
Durch gezielte Eutonieübungen mit verschiedenen Materialien und spielerischen Bewegungsabläufen können wir unsere Wirbelsäule von Verspannungen befreien und ihre natürliche Flexibilität wiederherstellen.
So kann ein neues Körperbewusstsein und ein gesteigertes Wohlbefinden entstehen.

28. – 29. September
Füße und Schultern, Gelenke, Verbindung von unten nach oben, Aufrichtung

Alle Wochenendkurse finden wie folgt statt:
Samstag 10.00 – 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 – 13.00 Uhr
Kursgebühr jeweils EUR 160.-, Teilnehmerzahl begrenzt auf 10 Personen


Wochenkurse 2019

17. – 22. November
Begegnung mit mir selbst und dem Du – Innen und Außen – wie erlebe ich meine Umwelt?

Beginn Sonntag 15.00 Uhr, Ende Freitag 13.00 Uhr
Täglich von 10.00 – 18.00 Uhr, ein Nachmittag frei, Kursgebühr EUR 420.-,
Teilnehmerzahl begrenzt auf 10 Personen


Tageskurse 2019

09. Februar
Frisch ins neue Jahr – Atmung und Immunsystem

Berührung ist für uns Menschen lebenswichtig. Berührung findet über die Haut statt. Berührung beruhigt und gibt Sicherheit, sie macht Grenzen bewusst und öffnet gleichzeitig für die Beziehung nach außen. Berührung schafft Innenraum und vertieft dadurch die Atmung. Durch die Atmung kommt der Brustkorb besser in Bewegung und das Immunsystem wird auf diese Weise aktiviert.
Andere, indirekte Möglichkeiten, die Atmung zu stimulieren, sind die Anregung der Meridiane und Akupressurpunkte. Dabei ist es auch wichtig, die Muskelverspannungen zu lösen, um so eine bessere Zellatmung zu erreichen.
Mit gelöster Muskulatur sind wir frischer, wacher und beweglicher.

16. März
Frühlingserwachen - mehr Körperbewusstsein durch Lösen von Blockaden

Wenn wir von Körperbewusstsein sprechen, gehen wir immer von einer ganzheitlichen Wahrnehmung aus. Wir beziehen den ganzen Körper mit ein, von unten nach oben. Wie eine Blume aus der Erde wächst, so erde ich mich auch über die Füße und richte mich auf, getragen vom Boden, über die Verbindung durch Knochen und Gelenke, durch den ganzen Körper hindurch, bis hin zum Kopf. Dadurch können viele Blockaden und Verspannungen gelöst werden. Ein "Frühlingserwachen" entsteht, so dass ich gelöst und beweglicher, kreativer und freier meiner Umwelt begegnen kann.

11. Mai
Ein neues Körpergefühl – Balance, Beweglichkeit und Vitalität

Ein gutes Körpergefühl geht immer einher mit einer ganzheitlichen Wahrnehmung des eigenen Körpers.
Wir sprechen in der Eutonie von einem guten Körperbewusstsein und meinen damit den ganzen Körper, von den Füßen bis hin zum Kopf.
Durch spielerischen Einsatz unterschiedlicher Materialien können wir die Wahrnehmung unseres Körpers vertiefen, Verspannungen lösen, eingefahrene Bewegungsmuster entdecken und verändern.
Dadurch verbessert sich unsere allgemeine Beweglichkeit, unsere Vitalität und Kreativität nimmt zu und es fällt uns leichter, unser inneres und äußeres Gleichgewicht beizubehalten.

13. Juli
Knochen und ihr Einfluss auf meine Beweglichkeit

Die bewusste Wahrnehmung der Knochen ergibt einen anderen Körpertonus. Dieser erhöhte Tonus ermöglicht eine größere Freiheit und Leichtigkeit in unseren Bewegungen, ohne dabei die Erdung zu verlieren. Bewusst wahrgenommene Knochen schaffen die Voraussetzung für einen geschmeidigen und freien Bewegungsausdruck.
Knochen sind elastisch und flexibel, sie bestehen aus sehr lebendigen Zellen. Durch feine Vibrationen werden unsere Knochen angeregt und vitalisiert. Wir können das in der Eutonie mit verschiedenen Stimulationen beeinflussen.
Die Arbeit mit den Knochen verändert unser Körperbild und unsere Bewegungen werden insgesamt freier und leichter.

14. September
Selbstregulierung und der Umgang mit Schmerz - Mobilisierung der eigenen Heilkräfte

Den Innenraum bewusst zu machen ist eine essentielle Voraussetzung zum Umgang mit Schmerz, unabhängig von der Ursache des Schmerzes.
Eutonie bietet viele Möglichkeiten, Innenraum zu erleben. Ein erster Schritt ist, sich erst mal der Haut bewusst zu werden. Dadurch bekommen wir ein besseres Gefühl für unsere Körperform und es eröffnet sich uns der Zugang zu unserem Innenraum.
Die Haut ist ein großes Organ zum Austausch zwischen Innen und Außen. Über die Haut und ihre Tiefensensibilität kann man die Akupressurpunkte gut stimulieren, was auch die eigenen Heilkräfte anregt und reguliert.

07. Dezember
Mehr innere Ruhe und Gelassenheit - dem Jahresende gestärkt begegnen

jeweils Samstags von 10.00 – 18.00 Uhr, Kursgebühr jeweils EUR 110.-,
Teilnehmerzahl begrenzt auf 10 Personen


Einzelstunden und Gruppenkurse auf Anfrage

Eutonie Zentrum Neufahrn - Mariann Kjellrup ©2008 - 2019 | Kontakt & Impressum